Aug 14th - Aug 28th 2023

+++ Niue Island +++

Fotoreise mit PanOcean Photo & Travel

Fühlst du dich angesprochen, dann komm mit uns mit!

Buckelwale

Niue ist einer der wenigen Orte auf der Welt, wo man mit den sanften Riesen ins Wasser darf.

Kleingruppe

Maximal 5 Freitaucher und dein Reiseleiter sind pro Boot zugelassen. Damit ist für ein maximales Naturerlebnis gesorgt!

Delfine

Bei den Ausfahrten gibt es regelmäßig Interaktionen mit den dort lebenden Spinnerdelfinen.

Fotoreise

Diese Reise wird vom Unterwasserfoto-Experten Roland Conrad begleitet. Roland steht mit Tricks & Tipps zur Seite.

Unbekanntes Gebiet

Schon mal von Niue gehört vorher? Wir auch erst seit kurzem. Zeit, dass wir dieses Eiland für uns entdecken.

Teamgeist

Eine entspannte Atmosphäre unter gleichgesinnten Naturliebhabern und Freitauchern birgt alle Voraussetzungen für eine unvergessliche Zeit zusammen!

This trip is open for everybody

Viewpoints from cultures all over the globe inspire us, that’s why we love bringing people from different backgrounds together. The more diverse, the better we feel.

I love whales!

An island in the middle of the Pacific with crystal clear waters, pristine reefs and humpback whales? Sign me up!

- Ivan Breslauer, Whale guide & Tour leader -

Niue Island

Welcome to Niue, a tropical paradise on a raised coral atoll with some of the clearest waters in the world – up to 80 metres’ visibility. Dive or snorkel in pristine waters, explore chasms and reefs bursting with corals and vibrant marine life or interact with whales and dolphins in their natural environment, in waters that are warm all year-round.

- Niue Blue Island Experiences -

Dein Reiseleiter

Roland Conrad

Fotoexperte & Reiseleiter

Niue Island Expedition

August 14 - 28, 2023

Reisepreis:

€ 4.295
  • pro Person

Inklusive:

  • alle nötigen Transfers auf der Insel im privaten Minivan
  • 14 Nächte Unterkunft im Doppelzimmer Scenic Matavai Resort, Ocean Room mit Frühstück
  • 6 Tage Walbeobachtung / Schnorcheln / Freitauchen inkl. privatem Boot, erfahrenen Guides
  • 6 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Guides und Boot
  • Special Island Tour (5-6 hours) mit englischsprachigen Tourguide
  • PanOcean Travel Reiseleitung Roland Conrad

Extrakosten:

  • International Flüge nach Auckland ab200 € von Europa (je nach Verfügbarkeit, Buchungsdatum)
  • Flüge Auckland – Alofi/Niue – Auckland mit Air New Zealand ca. 500 € pro Person Economy-Class mit 23 kg Gepäck
  • Getränke und Verpflegung auf der Insel (Verpflegungspreise vergleichbar mit Deutschland)
  • Reiserücktritts- und Krankenversicherung (ggf. mit Covid-19 Schutz)
  • Extra Tauchgänge oder Ausflüge, persönliche Ausgaben
  • Einzelzimmerzuschlag für 14 Nächte 1.150 €

Wichtiger Hinweis: Mindestteilnehmerzahl 6 Personen um die Reise zu bestätigen und durchzuführen. Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung bei unserem Partner DiveAssure. Für Verlängerungen in der Südsee oder Neuseeland sprich uns gerne an! Es gelten unsere AGB.

Get in touch!

Details & geplanter Reiseablauf

14. bis 28. August 2023

Der einzige Weg nach Alofi, der Hauptstadt von Niue, ist über einen 3-stündigen Direktflug von Auckland in Neuseeland zwei Mal die Woche jeden Dienstag und Samstag. Da man die internationale Datumsgrenze überschreitet kommt man einen Tag früher in Alofi an. Das heißt man muss den Air New Zealand Flug gegen 9 Uhr morgens am Dienstag den 15. August 2023 nehmen und kommt am Dienstag den 29. August 2023 wieder in Auckland an. Wir werden entsprechend 14 Nächte auf der Insel verbringen von Montag bis Montag. (14. – 28. August 2023)

Treffpunkt für die Reise wird spätestens in Auckland am internationalen Flughafen stattfinden. Durch die meisten Flugverbindungen wird Ihr Reiseleiter voraussichtlich die Nacht vor dem Flug nach Alofi in einem Hotel nahe dem AKL-Flughafen verbringen. Selbstverständlich können wir Ihre Reise auch von Ihrer Haustüre bis auf die Insel inklusive aller Flüge und nötigen Zwischenübernachtungen organisieren. Auch eine Kombination mit Neuseeland oder zumindest Auckland wäre denkbar. Allerdings ist zu dieser Jahreszeit Winter dort.

Nach Ankunft auf der Insel steht ein Minivan für die Gruppe bereit und Ihr Reiseleiter fährt zur Unterkunft.

Täglicher Ablauf:

Eine 25-minütige Autofahrt entlang der Küste bringt uns zu unserem Partner vor Ort: Niue Blue Island Adventures. Für unsere Walbeobachtungsausfahrten und Tauchgänge wird ein privates Boot für die Gruppe zur Verfügung stehen mit maximal 5 Tauchern plus Ihrem Reiseleiter sowie Crew und Captain von Niue Blue.

Die Wal-Ausfahrten finden entweder vormittags oder nachmittags statt und dauern bis zu 4 Stunden. Je nach Wetterbedingungen und Entscheidung der Teilnehmer und des Reiseleiters. Welche Zeit besser oder schlechter ist kann man wirklich nicht sagen. Die Natur ist hier unberechenbar. Theoretisch wäre am selben Tag auch noch Tauchgänge möglich allerdings sind die Schnorchel-Ausfahrten erfahrungsgemäß sehr anstrengend. Geplant und inkludiert sind 6 Ausfahrten. An 3 Tagen stehen jeweils ein Doppeltauchgang auf dem Plan. Eine geführte Inseltour von Niue Blue wird an einem der freien Tage stattfinden. Somit bleiben Ihnen immer noch 3 freie Tage für weitere Tauchgänge oder eigene Aktivitäten. Erkunden Sie die Insel auf dem E-Bike oder wandern Sie entlang der wunderschönen Küste.

Bitte beachten Sie, dass Sonntage alle Geschäfte und Firmen geschlossen haben. Es handelt sich hier um einen traditionellen Ruhetage wie auf Tonga. Diese lokale Tradition muss auch respektiert werden bitte denken Sie daran, falls Sie sich am Sonntag auf den Weg machen die Insel zu erkunden.

Scenic Matavai Resort

Als einziges voll ausgestattetes Resort auf Niue bietet das Scenic Matavai Resort das Beste aus beiden Welten – ein authentisches Niue-Erlebnis ohne Menschenmassen und mit dem Komfort des modernen Luxus. Genieß es, Buckelwale und Spinnerdelfine direkt vom Deck aus zu beobachten, während du dein Abendessen in einem der beiden Restaurants vor Ort genießt oder den Abend mit Cocktails am Pool ausklingen lasst.

Für unsere Gruppe stehen “Ocean Rooms” zur Verfügung. Upgrade gegen Aufpreis können jederzeit angefragt werden.

Niue – wilde Schönheit in der Südsee

Niue ist eine Insel im Pazifik wie keine andere – eines der kleinsten Länder und eines der größten gehobenen Korallenatolle der Welt. Es ist ein Ort an dem es normal ist komplett fremden Personen zuzuwinken. Ein Ort an dem die Natur noch völlig in Takt ist und die Dinge so sind wie sie sein sollten. Die Insel ist im Prinzip ein riesiger Korallenstock, der bis zu 50 Meter aus dem Ozean ragt. Mit ihrer rundherum steilen und klüftigen Küste, in die grollend die hohen Wellen des Ozeans donnern, wirkt Niue gewaltig und imposant. Sie liegt 2.400 km nordöstlich von Neuseeland zwischen den Pazifikstaaten Tonga, Samoa und den Cookinseln und auch auf der östlichen Seite der internationalen Datumsgrenze. Dies macht sich lediglich bei der Anreise deutlich bemerkbar wenn man „zurück in die Vergangenheit“ reist.

Die isolierte Lage der Insel und die Entstehung aus einem Korallenriff sorgen für ein aufregendes Erscheinungsbild der Küste. Die polynesische Insel ist die Spitze eines riesigen Vulkans. Es gibt weder Flüsse noch Seen welche irgendwann im Meer enden würden was für kristallklares Wasser und hervorragende Sichtweiten sorgt. Niue ist übersäht mit einer Unzahl an Höhlen, geschützten steinigen Buchten und versteckten Stränden die noch darauf warten entdeckt zu werden. Der Huvalu Regenwald beheimatet wunderschöne endemische Baumarten und wurde zum Schutzgebiet erklärt um den primären Regenwald mit seiner Flora und Fauna zu erhalten.

Die 1500 auf 14 kleine ordentliche und bunte Dörfer verteilten Bewohner Niues genießen eine doppelte Staatsbürgerschaft. Es handelt sich hier um ein selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung mit Neuseeland. Auch Amtssprache sind sowohl Niueanisch als auch Englisch allerdings genießen sie ein Leben unabhängig von Neuseeland. Die Einwohner sind sehr respektvoll, authentisch und gastfreundlich gegenüber Besuchern. Sie haben erkannt, dass der Tourismus ein wichtiger Teil für ihre wirtschaftliche Weiterentwicklung und Wohlbefinden ist. Die Niueaner sind gut gebildet und genießen ihr Leben.

Im März kürte die International Dark-Sky Association Niue ganz offiziell zum ersten kompletten „Dark Sky“-Staat. Diese Auszeichnung wurde bisher nur einzelnen Orten oder Regionen verliehen, an denen die Lichtverschmutzung besonders gering ist – unter anderem dem US-amerikanischen Grand Canyon, der deutschen Winklmoos-Alm oder dem israelischen Ramon-Krater. Freuen Sie sich also auf den Sternenhimmel bei Nacht!

Die Buckelwale von Niue

Jedes Jahr zwischen Juli und Oktober ziehen Buckelwale durch Polynesien und ziehen ihre Kälber auf. Dies geschieht auch in den Gewässern rund um Niue wo man wie nur an wenigen Orten weltweit mit den Giganten der Meere schnorcheln darf. Es ist und bleibt Natur und somit sind natürlich keine Wal-Interaktionen und Bilder garantiert. Die Wale müssen eine Begegnung zulassen und die Bedingungen müssen optimal sein.  Aus Erfahrungsberichten wissen wir, dass die Dichte an Buckelwalen rund um Niue nicht so extrem ist wie im Königreich Tonga beispielsweise. Allerdings gibt es auf Niue derzeit ganze 3 Tauch- und Schnorchel Anbieter mit insgesamt einer Hand voll Booten. Daher erwarten wir wenig bis gar keinen Bootsverkehr auf dem Wasser.

Durch die steil abfallende Küste können die Tiere sehr nahe an die Küste kommen was unter Umständen dazu führt, dass man nachts von der Veranda die ein oder andere Wal Fluke aufs Wasser klatschen oder sogar die Gesänge der Meeressäuger hören kann.

Wie bereits erwähnt ist sind die Sichtweiten hier außerordentlich gut. Durch den porösen Kalkstein wird der Regen auf der Insel schnell gefiltert und es entstehen keine Flüsse oder Seen. Dies wiederum bedeutet keine Sedimente und die Sichtweiten sind ganzjährig bis zu 80 m – praktisch nie unter 30 m. Kombiniert mit einer Wassertemperatur von 26-28 °C sind das die optimalen Voraussetzungen für unser Tauch-, Schnorchel und Freitaucherlebnis!

Das Tauchen auf Niue ist eine Mischung aus einfach tauchbaren aber interessanten Höhlen und Kavernen sowie Riffen mit –  wie in Polynesien üblich – überwiegend Hartkorallenbewuchs. Mit etwas Glück gibt es auch immer wieder eine Entourage von Delfinen auf den Ausfahrten oder den Oberflächenpausen. Auch über Wasser hält die Insel einige Aktivitäten für seine Besucher bereit. Die Unterkunft bietet Fahrräder und sogar E-Bikes an um die Insel zu erkunden. Auch der vorhin erwähnte Regenwald ist ein Besuch wert.

2 spaces still available

New destination